Machen Sie sich ein Bild von mir.

Viele Vorlieben zu haben ist manchmal nicht einfach. Insbesondere dann wenn man ein ordnungsliebender Mensch ist.

Das was mich ausmacht, was mich bewegt und wofür mein Herz schlägt, kann man nicht mit wenigen Worten ausdrücken. Aber ich kann versuchen etwas über meine beruflichen und künstlerischen Säulen zu erzählen.

Diese Website dient dazu einen Überblick über mich und meine Leistungen zu geben. Ganz ohne schickimicki Verkaufs-Pitch, denn das gehört nicht zu meinem Vorlieben.

Ich bin seit 2005 im touristischen Bereich selbstständig und habe in der Bonner Südstadt die Citypension Bonn gegründet, die ich eigenständig führe.

2015 hatte ich das Unternehmen IG4 Business gegründet um Social Media Inhalte professionell zu vermarkten. Dies war eine Instagram Marketing Agentur, die Unternehmen im Umgang mit der Plattform berät. Seit 2017 bieten mein ehemaliger Kollege und ich diesen Service als Einzelunternehmer an.

Als Bloggerin schreibe ich seit 2014 auf www.bonnentdecken.de über Ausflugsziele in Bonn und der Region.

Außerdem arbeite als freiberufliche und künstlerische Fotografin.

Derzeit arbeite ich für die Stadt Bonn/Bonn-Information in der Öffentlichkeitsarbeit.

Instagram

Fotografie

Citypension Bonn

Instagram

Instagram-Beratung

Social Media? Für mich ist Social Media soviel mehr als Followerzahlen, Reichweiten und Engagementraten. Inzwischen gibt es zahlreiche Tools, Marketing-Agenturen und Werbemaßnahmen um an seine Ziele zu kommen.

Ich stehe für Social Media mit Herz und Verstand, mit Authentizität und dem Gespür für wirklich relevante Inhalte, die zum Unternehmen passen und dessen Möglichkeiten. Denn Social Media soll Spaß machen!

Ich schreibe bewusst Social Media, denn ich kenne mich in den gängigsten Plattformen aus. Mein Schwerpunkt liegt dabei auf Instagram. Hier begleite und berate ich beim Erarbeiten eines Instagram-Accounts, maßgeschneidert auf die Bedürfnisse des Unternehmens.

Ich gebe gerne „Hilfe zur Selbsthilfe“, denn der Social Media Account funktioniert am Besten, wenn er von Mitarbeiter*innen direkt aus dem Unternehmen gepflegt wird.

Ich unterstütze Organisationen konzeptionell und praktisch dabei, eine starke Instagram-Präsenz aufzubauen. Zu meinen Kunden gehören unter anderem die Bundeskunsthalle, Rheinland-Pfalz Tourismus und die Deutschen Jugendherbergen.

Sprechen Sie mich gerne an, wenn Unterstützung gebraucht wird.

Instagram-Privat

Privat bin ich bei Instagram seit 2012 unter: www.instagram.com/michelelichte 
Hier präsentiere ich meine privaten Bilder im Bereich #minimalismus #architektur und #museumsfotografie und ein bisschen #reise.

Meine etwas verrückte Serie #fokuslokus präsentiere ich auf einen eigenen Account: www.instagram.com/fokuslokus

Die Bonner Instagram-Gruppe  www.instagram.com/igersbonn habe ich 2015 gegründet, aufgebaut und ehrenamtlich gepflegt. (#igersbonn). Drei Jahre habe ich täglich das schönste Bild aus Bonn herausgesucht und veröffentlicht. Seit Januar 2019 hat das nun Wim de Fries für mich übernommen. Der Account hat inzwischen über 6.000 Follower.

Fotografie

Die Fotografie begleitet mich nun schon mein ganzes Leben lang. Als ich 14 Jahre alt war schenkte mir mein Großvater meine erste „richtige“ Kamera von Canon. Mit der Digitalfotografie intensivierten sich meine fotografischen Ambitionen.
2012 begann ich den zweijährigen Grundkurs bei der Fotoakademie Bonn.

Weitere Fotografie-Kurse habe ich u.a. bei der Canon Academy , der Alauns Hochschule (Nola Bunke),  bei der Click Fotoakademie und bei der Fotoakademie /schule Köln besucht.

Ausstellungen

Look-up Bonn 2015/2016

Auch, wenn System- oder Spiegelreflexkameras den Smartphones technisch völlig überlegen sind, so lassen sich mit Smartphones tolle Impressionen einfangen. Was steckt in der “Immer-dabei-Kamera”? Das wollte ich gerne einmal ausprobieren und zeigen.

Ich fotografiere sehr gerne Architektur. Bonn hat viele wunderschöne Altbauten aber auch interessante moderne Architektur zu bieten, allen voran der Posttower.
Und so habe ich meine Spiegel-Reflex-Kamera bewusst zu Hause gelassen und habe mit dem Smartphone  (iphone 5s) auf die Suche gemacht.

Mich interessierten aber nicht nur die “schönen” und neuen Gebäude sondern auch bekannte nicht wirklich schöne Gebäude wie z.B. das Stadthaus. Im Detail finden sich hier immer wieder schöne Blickwinkel, die zu finden habe ich mir zur Aufgabe gemacht. Und meist war das der Blick von unten nach oben. Und somit entstand eine schöne Serie – “Look up – Bonn”.

Look-up-Bonn-mit-Titel--800x315

Pixum hat diese Ausstellung gesponsort und wurde in deren schönen Büroräumlichkeiten gezeigt.

Im Rahmen der Tag der offenen Ateliers in der Südstadt, zeigte ich die Ausstellung in meinen eigenen Räumlichkeiten.

Vorletzte Station der Ausstellung war das Stadthaus Bonn und schließlich in den Büroräumlichkeiten von www.uzuner-solutions.com

Fokuslokus 2017

Als nächstes präsentierte ich in der Citypension Bonn mein bisher verrückteste Projekt #fokuslokus, welches ich zusammen mit Michael Meinhard konzipierte.
Wie ist es dazu gekommen? Warum interessierte sich auch SAT 1 für meine Ausstellung… ? Ein Erklärungsversuch in einem Extraartikel.

Blue Window 2018

In der Ausstellung “Blue Window” zeigte ich meine Fotografien, die nichts mit einem stillen Örtchen zu tun haben aber dennoch Stille ausstrahlen.

Buchprojekt

Glücksorte Bonn 2019

Juli 2019 erschien das Buch “Glücksorte Bonn”. Die meisten Fotografien in dem Buch stammen von mir.

Citypension Bonn

Ich bin seit 2005 im touristischen Bereich selbstständig und habe in der Bonner Südstadt eine Pension gegründet, die ich eigenständig führe.

Eine große Anfrage führte zusätzlich zu einer Vermittlungstätigkeit im Bereich von möblierten Appartements in Bonn. Seit 2016 vermiete ich meine Zimmer und Appartements nur noch monatlich. Grund dafür war die immer stärker sinkende Buchungslage und die Bettensteuer.

www.citypensionbonn.de

Parallel organisiere und veranstalte ich Ausstellungen, Hauskonzerte und Lesungen von lokalen und überregionalen Künstlern in den Räumlichkeiten der Citypension Bonn. Berichte über die Veranstaltungen finden sich auf dem Firmenblog.